Oberschenkelprobleme: Bayern bangt um Lewandowski

?Rekordmeister FC Bayern München hat nach dem Sieg im Elfmeterschießen im DFB-Pokal auch das Bundesligaspiel gegen Verfolger und Vizemeister RB Leipzig am Samstagabend mit 2:0 für sich entschieden. Nach der Niederlage von Borussia Dortmund stehen die Münchner somit nach 161 Tagen wieder an der Tabellenführung. Sorgen bereitet dennoch die verletzungsbedingte Auswechslung von Mittelstürmer Robert Lewandowski, der noch vor der Pause den Platz verließ.

Der Torjäger der Bayern hatte in der 38. Spielminute gerade seinen Treffer zum vorentscheidenden 2:0 erzielt, als er sich sich kurz danach zum Entsetzen aller FCB-Anhänger an den Oberschenkel fasste und seine Auswechslung signalisierte. Der Pole wurde noch vor Abpfiff der ersten Halbzeit ausgewechselt, für ihn kam der Chilene Arturo Vidal in die Partie.

Ob sich der Top-Torjäger des Rekordmeisters eine ernsthaftere Verletzung zugezogen hat und womöglich sogar für das Champions-League-Spiel am kommenden Dienstag gegen den schottischen Serienmeister Celtic Glasgow ausfallen wird, ist derzeit noch unklar. “Ich kann im Moment noch nicht sagen, was genau er hat. Ich denke, dass es nicht ganz so schlimm ist, er wurde ja auch schon früh ausgewechselt (…) Ich denke, dass die Verletzung nicht ganz so gravierend ist”, erklärte Coach Jupp Heynckes im Anschluss an die Partie bei Sky.

Die Bayern stellten mit dem 27. ungeschlagenen Bundesligaheimspiel in Folge einen neuen Rekord auf. Nach der 2:4-Niederlage von Borussia Dortmund gegen Aufsteiger Hannover 96 stehen die Münchner damit nach dem zehnten Spieltag wieder an der Tabellenspitze.

Let’

Review | 2:0 – Bayern erobert gegen zehn Leipziger die Tabellenführung

?Nach dem knappen Sieg des FC Bayern im DFB-Pokal gegen Leipzig im Elfmeterschiessen kam es am heutigen Samstagabend zur Revanche des heiß diskutierten Spiels. Diesmal fiel das Ergebnis allerdings deutlich klarer zugunsten des Rekordmeisters aus, der zuhause einen souveränen 2:0-Erfolg feiern durfte. 

Erneut war an diesem Abend alles angerichtet für ein echtes Spitzenspiel in der Münchener Allianz-Arena und auch die beiden Teams boten alles auf, was ihnen zur Verfügung stand. Der erste echte Aufreger ließ dann allerdings erneut nicht lange auf sich warten. In der 13. Spielminute sah Leipzigs Kapitän Willi Orban nach einer Notbremse gegen Arjen Robben die rote Karte. Der Schiedsrichterentscheidung waren erneut massive Proteste vorangegangen, die der Video-Assistent schließlich verstummen ließ. 

FBL-GER-BUNDESLIGA-MUNICH-LEIPZIG

James Rodriguez strahlt nach seinem 1:0 Führungstreffer gegen RB Leipzig 

Die Münchener nutzten in der Folge die sich bietenden Räume in der Leipziger Defensive und kamen durch James Rodriguez (19.) und Robert Lewandowski (38.) zur verdienten 2:0-Führung gegen die um Schadensbegrenzung bemühten Gäste aus Leipzig. Mit der sicheren Führung ging es für beide Mannschaften in die Kabine, in der Robert Lewandowski verletzungsbedingt blieb. 

In der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild, denn RB Leipzig versuchte zunächst über ungefährliche Entlastungsangriffe Druck auf die Münchener auszuüben. Zum Unmut von Trainer Jupp Heynckes nahm der Rekordmeister zwar tatsächlich Tempo aus seinem Spiel und wirkte nicht mehr konzentriert in der Offensive, musste aber nur selten gegen die Leipziger Offensivakteure eingreifen. Beide Mannschaften schienen sich nach der großen Belastung der letzten Tage das Spielende herbeizusehnen. Chancen blieben daher weiter Mangelware und so ging das Bundesliga-Topspiel mit einem 2:0-Sieg für die Münchener Hausherren zu Ende. 

Der FC Bayern setzt sich mit dem Sieg an die Tabellenspitze, da der BVB am Nachmittag eine bittere 2:4-Pleite in Hannover einstecken musste. Leipzig verbleibt unter den Verfolgern auf Platz drei und wird sich ärgern, da ohne die rote Karte sicherlich noch einmal etwas möglich gewesen wäre. 

Let’

Matthias Sammer kritisiert: Viel Verbesserungsbedarf beim FC Bayern

Ex-Sportvorstand Matthias Sammer hat sich öffentlich kritisch zur Leistung des FC Bayern gegen RB Leipzig im DFB-Pokal geäußert. Gegenüber dem Fußballsender Eurosport erklärte der 50-Jährige, welche Defizite er bei seinem früheren Klub sieht und sprach besonders die Schwächen im Mittelfeld an. 

Der FC Bayern hatte gegen den Vizemeister aus Leipzig zunächst ein Spiel auf Augenhöhe abgeliefert, war dann allerdings in Rückstand geraten. Kurze Zeit später glich Thiago noch zum Unentschieden aus. Nach einem dramatischen Elfmeterschiessen gingen die Münchener am Ende dennoch als Sieger vom Platz. Am heutigen Samstagabend haben die Leipziger die Möglichkeit für die knappe Niederlage Revanche zu nehmen. 

FC Augsburg v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Mahnt nach dem Leipzig-Spiel: Bayerns ehemaliger Sportdirektor Matthias Sammer

Trotz des Sieges sieht der frühere Sportvorstand Matthias Sammer aber immer noch Schwächen bei den Bayern: ?“Ich will nur bis zur Roten Karte analysieren. Danach war es ein ungleiches Spiel. Bayern ist nach wie vor eine Spitzenmannschaft, aber sie müssen noch viele Dinge verbessern: Ihre Geschlossenheit, ihre Abläufe, ihre Selbstsicherheit und insbesondere im Mittelfeldbereich”, sagte der 50-Jährige gegenüber Eurosport. 

Auch nach dem Trainerwechsel scheint beim FC Bayern also noch nicht alles wieder in Ordnung gebracht zu sein. “Das wirkt unrund und nicht abgestimmt. Ich sehe da große Reserven”, erklärte Sammer weiter. Ob der Rekordmeister aus dem knappen Sieg gegen Leipzig die richtigen Schlüsse zieht, wird man schon am heutigen Abend beobachten können. In jedem Fall ist ein hochklassiges und spannendes Spiel zu erwarten. 

Let’

Bayern Munich 2-0 RB Leipzig: James & Lewandowski Clinical as Bayern Outmuscle 10-Man Leipzig

Bayern Munich returned to the top of the Bundesliga table after securing another victory under new manager Jupp Heynckes. 

RB Leipzig were on the receiving end of a 2-0 loss at the Allianz Arena, Bayern securing back-to-back victories over die Roten Bullen after their DFB Cup match in midweek.

Both sides had early chances from set pieces, however, Javi Martínez and Timo Werner were unable to capitalise on some lackadaisical defending to put their sides in front.

FC Bayern Muenchen v RB Leipzig - Bundesliga

Arjen Robben was at the heart of the first talking point of the game after racing onto a through ball from Sebastian Rudy.

Just outside of the penalty area, Leipzig captain Willi Orban clattered into the Dutchman and after consulting the VAR, the referee adjudged Orban to be the last man and the visitors were down to 10 men – a decision that ended Leipzig’s hopes of causing an upset.

Bayern soon took advantage of the extra man and it was Carlo Ancelotti’s main summer signing, James Rodriguez, with a clinical left-footed finish to put Bayern on course for a return to the top of the Bundesliga table.

With less than 10 minutes to go before half-time, Robert Lewandowski put the game to bed in clinical fashion. Javi Martínez spotted the Polish striker’s run in behind Leipzig’s young back line and after a stunning through ball, Lewandowski fired the ball into Péter Gulácsi’s near post.

FC Bayern Muenchen v RB Leipzig - Bundesliga

Half-time substitute Bruma had the first opportunity after the restart, the Portuguese winger giving Bayern’s defenders a headache with his blistering pace but hitting his shot straight down the throat of Sven Ulreich.

Bayern Munich were clearly just going through the motions after half-time, facing no real threat from RB Leipzig on the counter attack. 

Ralph Hasenhüttl also appeared to accept his side’s defeat at the Allianz Arena, taking Timo Werner, Marcel Sabitzer and Emil Forsberg off the pitch with one eye on their Champions League clash in Porto on Wednesday.

The visitors did have to endure even more heartache late on though, with Naby Keita forced off the pitch through an injury. 

Die Roten Bullen were made to see out the remainder of the game with just nine men, the introduction of Ibrahima Konaté, Bruma and Konrad Laimer earlier in the match leaving Leipzig without any more substitutes to make.

Although Bayern were unable to notch a third goal, they cruised to victory and reclaimed their place at the top of the Bundesliga table.

??

Let’

Arturo Vidal Linked With Nightclub Fight That Saw a Guest Attacked With Three-Litre Vodka Bottle

Bayern Munich’s Chilean powerhouse Arturo Vidal has been linked with a brawl that took place in a nightclub which saw one guest have a large bottle of Vodka smashed over their head, according to Sport Bild reports.

The former Juventus midfielder apparently stood on tables within Munich-based club Crown’s, before the 30-year-old began harassing guests. It is then understood that security came over to Vidal’s group and requested that they came down.

FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-MAINZ

A fight is then known to have taken place between two groups, one of which is reported to have been Vidal’s, in which glass bottles were thrown and a three-litre bottle of Grey Goose vodka was smashed over the head of another guest.

The incident reportedly took place following Bayern’s 4-0 victory over Mainz 05 in September, in which goals from Thomas Müller, Arjen Robben and a brace from Robert Lewandowski on his 100th Bundesliga appearances for Bayern helped the Bavarians bounce back after a 2-0 defeat to TSG Hoffenheim the week earlier.

“[Vidal] didn’t do anything,” the nightclub’s owner Oliver Reif said. “Bottles and glasses were smashed by other guests, Arturo was not part of it.

[embedded content]

“The attack with the bottle did not come from Vidal’s group. After that he just defended himself.”

Bayern are now preparing to face RB Leipzig in the Bundesliga on Saturday just four days after securing victory in the DFB Cup, via a penalty shootout, against die Roten Bullen

Let’